Hypnose allgemein

Das Wort Hypnose kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Schlaf". Doch Hypnose hat wenig mit Schlaf zu tun. Hypnose ist ein Zustand tiefer Entspannung, in dem das Unterbewusstsein sehr empfänglich ist für Veränderungen, die Sie erreichen möchten. Hypnose findet bei vollem Bewusstsein statt - und eben nicht im Tiefschlaf, wie viele meinen.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Hypnosesitzung ist ein Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und mir. Eine gegen die Natur oder gegen den Willen eingegebene Suggestion ist unmöglich. Der Entspannungszustand wäre sofort aufgelöst, sie würden aus der Trance erwachen und die Hypnose wäre abgebrochen. Es kann also niemand gegen seinen Willen hypnotisiert werden.

Das Unterbewusstsein

Nur ca. 5% unserer Handlungen werden durch unser Bewusstsein gelenkt, die übrigen 95% laufen automatisch über unser Unterbewusstsein ab. Tägliche Routineaufgaben erledigen wir ohne über jeden einzelnen Handgriff bewusst nachzudenken, z.B. beim Geschirrabwaschen, Fahrradfahren und Autofahren sowie beim Lesen eines interessanten Buches.

In der Entspannung haben wir den besten Zugang zu unserem Unterbewusstsein. In diesem Trancezustand ist es möglich, neue Verhaltensmuster zu festigen und unbewusste Blockaden zu lösen.